CBD Vape - Vaporizen CBD Verdampfen

Was ist CBD-VAPE überhaupt?

Als Alternative zur herkömmlichen Zigarette ist das Vapen (engl. „vaporize”, zu dt. „verdampfen”) der elektrischen Zigarette ein Trend unseres Jahrtausends. Zwar wurde die Idee der elektrischen und tabakfreien Alternative schon Mitte des letzten Jahrhunderts patentiert, doch nie umgesetzt. Erst 2007 eroberte der Vaporizer den Markt weltweit. Verdampft werden Inhalate, meist sogenannte „Liquids“, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Wirkstoffen. Auch CBD kann über einen Vaporizer gedampft werden. Doch was ist dieses Vapen eigentlich genau? Wodurch unterscheidet sich Vapen vom Rauchen? Und wie geht das überhaupt? All das erfahrt ihr in diesem Artikel.

E Zigaretten dampfen - Verdampfen

Was ist Vapen?

“Vapen” bezeichnet das Verdampfen eines Stoffes (Inhalat) mithilfe einer elektronischen Zigarette. Wie der Name schon sagt, wird damit das Verbrennen von Tabak oder anderen Pflanzen umgangen.
Das Vapen ist eine Alternative zum Tabakkonsum, bei dem Tabak verbrannt und der dadurch entstandene Rauch eingeatmet wird. Beim Vapen wird das Inhalat, das Liquid, bis zum Verdampfen erhitzt; dieser Dampf wird eingeatmet.

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte oder seinen Tabakkonsum herunterfahren will, der kann im Vapen einen Weg zum Ausstieg finden. Beim Vapen können die Gewohnheit, der Genuss und das soziale Geschehen des Rauchens beibehalten werden, ohne weiter Rauchen zu müssen. Bei einer vorliegenden Sucht kann außerdem der Wirkstoff (z. B. Nikotin) im Inhalat gelöst eingenommen werden, ohne die pflanzliche Grundlage verbrennen zu müssen.

CBD Vape Pen Vaporizer

Wie gefährlich ist Vapen?

Die Dachgesellschaft Sucht positioniert sich 2017 zu der Gefahr des Vapings [1]: „Als per se unschädlich kann das Inhalat der E-Zigarette […] nicht eingeschätzt werden, es fehlen aktuell Langzeitstudien, welche die Gesundheitsrisiken durch die Inhalation dieser Stoffe genau beziffern.“

Der Dampf aus E-Zigaretten enthalte unter anderem auch krebserregende Substanzen, wie z. B. Formaldehyd. Dennoch sei der Rauch aus konventionellen Zigaretten um ein vielfaches gefährlicher als der Dampf aus E-Zigaretten. Abzuraten sei vom Mischkonsum der beiden Zigarettenarten; das Gesundheitsrisiko sei hierbei maßgeblich gesteigert.

Herkömmliche Verbrennungszigaretten sind in Industrieländern die führende Ursache frühzeitiger Sterblichkeit; Rauchen schädigt nahezu jedes Organ des Körpers. Beim Verdampfen von Nikotin bleiben zwar die vielfältigen Gefahren des Nikotinkonsums erhalten, doch ist Tabakrauch mit über 5.300 Stoffen weit giftiger. [2]

Was brauche ich zum Vapen?

Zum Vapen wird eine elektrische Zigarette (E-Zigarette, Vape-Pen, Vaporizer Pen) und eine Vape-Kartusche benötigt, in der sich das Inhalat befindet. Der Vape-Pen ist die elektrische Zigarette, in die die Vape-Kartusche mit dem zu verdampfenden Material eingesetzt wird. Dabei gibt es einerseits die Möglichkeit, eine wiederbefüllbare Kartusche zu wählen; andererseits ist auch eine Kartusche zum einmaligen Einsatz verwendbar. Ob wiederbefüllbar oder nicht ₋ das sollte vor dem Kauf der E-Zigarette bereits entschieden werden. Die Kartuschen werden in Starter-Sets passend zum Modell der E-Zigarette dazu gegeben.

Es gibt viele verschiedene Produkte, die auf diese Weise gedampft werden können. Sowohl mit Nikotin, als auch ohne; in einer breiten Auswahl an Geschmacksrichtungen. Auch Kartuschen mit CBD, einem Wirkstoff mit vielen vorteilhaften Wirkungen, sind eine ideale Vaping-Option. Mit CBD gelingt die Entwöhnung vom Rauchen mit extra viel Entspannung.

CBD-Vape E Liquids verdampfen

Wieso CBD vapen?

CBD, auch Cannabidiol, ist ein Wirkstoff, der aus Hanf gewonnen wird. Es unterscheidet sich von THC (Tetrahydrocannabinol), welches in herkömmlichen Marihuana vorliegt und verboten ist. CBD hat, im Gegensatz zu THC, keine berauschende Wirkung. Stattdessen wird CBD nachgesagt, schmerzlindernd, angstlösend, entzündungshemmend, beruhigend, regulierend, schlaffördernd und krampflösend zu wirken. Einige dieser Effekte von CBD konnten in wissenschaftlichen Studien bereits gezeigt werden.
Da sich CBD entspannend und regulierend auf Körper und Geist auswirken kann, bringt eine CBD-Kartusche bei Rauchentwöhnung oder Nikotinentzug den Extra-Entspannungskick.

Für den Einstieg eignet sich ein CBD-Vape-Starterkit, wie das von Sanaleo. Darin enthalten sind ein Vape-Pen und eine Vape-Kartusche, verfügbar in den Geschmacksrichtungen Strawberry Haze, Orange Bud sowie Pineapple Express und mit CBD-Gehalt von 20 %, 40 % und 60 %.

CBD Vape Set CBD Kartusche und Vaporizer Pen

Quellen
1. Rüther, T., Backmund, M., Bischof, G., Lange, N., Missel, P., Preuß, U., Rumpf, Hans-Jürgen, Thomasius, Rainer & Batra, A. (2017). Positionspapier: Suchtmedizinische und gesundheitspolitische Chancen und Risiken durch den Gebrauch von E-Zigaretten. Suchttherapie, 18(03), 120-123.
2. Stöver, H. (Ed.). (2020). E-Zigaretten, Tabakerhitzer ₋ Was wir wissen müssen. Fachhochschulverlag.

Folge uns auf
Was ist CBD-VAPE überhaupt?
Pin Share

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
RSS
Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram
Scroll to Top